StartNewsMein BilderbuchAmateurfunkTeestubeWettereckeBOINC-EckeSpielwieseTipps & TermineKarteImpressum



Ostfriesland - Die Teetrinker der Nation



Die Ostfriesen werden in der deutschen Tee-Statistik nicht berücksichtigt, weil sie das gesamte Ergebnis verfälschen würden. Jeder Ostfriese trinkt mindestens zehnmal so viel Tee wie jeder andere Bundesbürger. Teetrinken ist eine tägliche Zeremonie, die mindestens zweimal pro Tag durchgeührt wird: von 10-11 Uhr vormittags und von 15- 16 Uhr nachmittags. Zu jeder Teepause gehören mindestens drei Tassen Tee. Früher hat man in Ostfriesland nur grünen Tee getrunken. Heute gibt es verschiedene Schwarztee- Ostfriesenmischungen. Alle sind relativ kräftig im Geschmack.  Außer dem Tee gehören weiße Kluntjes (Kandiszucker) und Tee-Sahne dazu. Ein echter Ostfriese rührt seinen Tee niemals um, denn er genießt die verschiedenen Schichten. Die Wulkje (Sahnewolke) muss in der Tasse schweben. Man trinkt von der weichen Sahne, über den herben Tee zum süßen Kluntje. Die Ostfriesen schenken einem Gast übrigens so lange Tee nach, bis er den Löffel in der Tasse liegen lässt.

Wissenswertes über den Tee im kleinen Tee - ABC

Hier ein paar Tips zur Zubereitung verschiedener Teesorten

Was sagt das Lexikon zum Thema Tee...

Auch wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Tee hilft gegen Herzinfarkt.
Oder: Tee gegen Runzeln...

Die Japanische Teezeremonie ist mehr als “nur Tee trinken”

© by EAHM 2013