StartNewsMein BilderbuchAmateurfunkTeestubeWettereckeBOINC-EckeSpielwieseTipps & TermineKarteImpressum



Runzeln einfach “wegtrinken"



Ein Inhaltsstoff von grünem Tee macht absterbende Hautzellen wieder fit. Die Verjüngungskur könne bei Wunden, Schuppcnflechten oder Runzeln helfen, berichten amerikanische Forscher. Sie gaben den Teeinhaltsstoff RGCG zu Kulturen von Kcratinozyten. Diese Zellen sitzen üblicherweise in der äußersten Schicht der Haut und erneuern sich rund alle vier Wochen: Sie entstehen in der Haut, wandern an die Oberfläche und sterben dort ab, um eine wasserfeste Schutzhülle zu bilden. Die Gabe von EGCG konnte' die dahinsterbenden Hautzellen reaktivieren. Damit ließen sich nach Ansicht der Forscher chronische, verschleißende Hauterkrankungen heilen. Außerdem sei durch EGCG-haltige Medikamente möglicherweise auch die Vernarbung von Wunden zu verhindern.

Quelle: Recklinghäuser Zeitung vom 7.5.2003

Wissenswertes über den Tee im kleinen Tee - ABC

Hier ein paar Tips zur Zubereitung verschiedener Teesorten

Was sagt das Lexikon zum Thema Tee...

Auch wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Tee hilft gegen Herzinfarkt.
Oder: Tee gegen Runzeln...

In Ostfriesland sind die Teetrinker der Nation

Die Japanische Teezeremonie ist mehr als “nur Tee trinken”

© by EAHM 2013